Clips

Jugendfeuerwehr erlebt 24-Stunden-Dienst in Spay
Wie ist es 24 Stunden bei der Feuerwehr zu sein? Das konnten die Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr aus Brey, Rhens und Spay, vom 17. – 18. Juni 2016, hautnah mit erleben. Zu über-raschenden Zeiten und an verschiedenen Orten konnten zahlreiche Zuschauer die Jugendfeuerwehr in Aktion sehen und aus nächster Nähe die Abläufe beobachten. Ausbildung, Mahlzeiten und Nachtruhe wechselten sich mit professionellen Einsätzen ab. Trotz der Müdigkeit, nach so viel Spaß und Aktionen, waren sich alle einig, dass so ein Tag unbedingt wiederholt werden muss. (Veröffentlicht am 19.06.2016)

 


 Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz

Schläuche müssen aufgerollt, Geräte und Fahrzeuge gereinigt sowie die Feuerwehrfahrzeuge wieder mit fehlendem Material bestückt werden. Schade das es nicht immer so schnelle geht 🙂 (BF-Tag 17.-18.06.2016)

 


Übung „Leiter steigen“

Auch am Dienstag (09.05.2017) lief unsere Kamera wieder während der Übung mit.

 

Kommentare sind geschlossen